Monatsarchiv: Juli 2013

Ergänzung zum offenen Brief vom 19.7 & Aufruf

1

1

1

Änderungen vom 22.Juli:

Habe mich entschlossen, die persönliche Ansprache aus dem offenen Brief zu entfernen. Ich tue diese vor allem, um ein Zeichen gegen die persönlichen Angriffe zu setzen, die vor allem im Internet toben. Auch und gerade weil ich mich selbst diffamiert und diskriminiert fühle, bitte ich alle, die mir, der Projektwerkstatt und der ‚gemeinsamen Sache‘ wohlgesonnen sind, auf jegliche persönlichen Angriffe, sei es gegenüber Pressevertretern oder Mitgliedern des Aktionsbündnisses, zu verzichten. Beleidigungen und Drohungen helfen in dieser Situation niemandem, schon gar nicht mir.

Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Theorie

Wäre Orwell zufrieden?

Orwell-Vergleiche sind ‚in‘. Kein Wunder in Zeiten täglich neuer Enthüllungen zu Bespitzelungen durch befreundete Geheidienste oder gar denen des eigenen Landes. Gemeint ist bei diesen Ver­gleichen typischerweise eine Situation totaler Überwachung, in der keinerlei Raum für Privat­sphäre er­laubt ist. In Orwells Buch „1984“ manifestiert sich dieser Überwachungsapparat vor allem in ubiquitären „Televisoren“, die nicht nur die staatliche Propaganda transportieren, sondern vor allem als Über­wachungskamera dienen und in jeden Winkel reichen. Verglichen mit den Über­wachungsmethoden unserer Tage mag das krude wirken, aber letztlich ist die konkrete Ausprägung der technischen Überwachungsmittel nur ein marginales Detail.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Texte, Theorie

Diskussionsrunde am 22. Juni 2013

Diskussionsrunde am 22. Juni 2013

Andreas Lichert und ein paar Unterstützer am 22. Juni in der Projektwerkstatt.

Hinterlasse einen Kommentar

von | 12. Juli 2013 · 20:20

Die Karbener Welle

TITEL STORY (Quelle:blu-news) : Über den Fall der Karbener Projektwerkstatt – ist hier wirklich alles so, wie es scheint?

Die Stadt Karben, eine Idylle mit 20.000 Einwohnern im Wetterauskreis vor den Toren der Stadt Frankfurt. Seit einigen Wochen ist die Idylle gestört, Medien und Politik sind in Aufruhr, viele Bürger verunsichert. Im Herzen der Kleinstadt soll sich ein „Neonazinest“ gebildet haben, und das direkt neben einer Moschee. Schnell gründete sich ein „Bündnis gegen Rechtsextremismus“, der Kampf des Guten gegen das Böse läuft auf Hochtouren. Doch ist hier wirklich alles so, wie es scheint? Was es mit den Guten auf sich hat – und wie böse das Böse hier wirklich ist. Eine blu-News-Titelstory mitsamt Video-Dokumentation gibt Aufschluss.(Siehe: blu-TV-Dokumentation über die Projektwerkstatt Karben am Ende des Artikels)

Weiterlesen

Ein Kommentar

von | 12. Juli 2013 · 20:17

Der Angeklagte hat das Wort

Im Fall der Karbener Projektwerkstatt kommt endlich der „Angeklagte“ selbst zu Wort: Andreas Lichert.

Hinterlasse einen Kommentar

von | 12. Juli 2013 · 20:14